Tag der kommenden Meister 2020

Written by Daniel. Posted in Allgemein, Berichte zu Kinder-/Jugendwettkämpfen

Fast schon traditionell findet im Januar der Schwimmwettkampf der „Tag der kommenden Meister“ statt. Unsere 15 Schwimmerinnen und Schwimmer versuchten am 25./26. Januar 2020 ihre persönlichen Bestleistungen zu überbieten. Wir starteten 44-mal; gestartet wurde in den Disziplinen Lagen, Rücken, Schmetterling und Freistil. Außerdem wurden auch wieder die besten Mannschaften im Rahmen von Staffelwettkämpfen ermittelt. In den Staffeln belegten wir folgende Plätze:

4 x 50 m Freistil weiblich (Jahrgang 2009-2011) 6. Platz

4 x 50 m Freistil männlich (Jahrgang 2009-2011) 8. Platz.

Es nahmen 434 Kinder und Jugendliche an der Veranstaltung in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin (SSE) teil. Nicht nur die Kinder hatten großen Spaß, auch die Eltern feuerten ihre Kinder von der Tribüne aus an.

Mein Dank geht auch an Regina und Sabrina, die mit mir gemeinsam die Kinder und Jugendliche betreuten. Da hieß es zusammen warm machen, zum Start begleiteten und anfeuern.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Schwimmerinnen und Schwimmer, die sich voll fürs Team reingehängt haben. – Es war ein großartiges Wochenende. Schön zu sehen, wie ihr euch als richtige TEAMPLAYER präsentiert habt!

 

Tina Kamischke
Jugendwartin

17. Internationaler Weddig-Pokal 2020

Written by Daniel. Posted in Allgemein, Berichte zu Kinder-/Jugendwettkämpfen

Der Wedding-Pokal ist eine Veranstaltung mit internationaler Beteiligung und umfasst alle Jahrgänge. Am 15.2. und 16.2.2020 ging es in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg richtig zur Sache. Unter den insgesamt rund 2.700 Starts schlugen sich 17 Schwimmerinnen und Schwimmer unserer Abteilung ganz tapfer. Auf der 50m-Bahn wurden alle 50m-, 100m und 200m-Strecken geschwommen.

Der Mannschaftssieg ging an den Verein SG Schöneberg, Berlin e. V. mit 722 Punkten. Den 2. und 3. Platz belegten die Vereine BSV „Friesen 1895“ e.V. (401 Punkte) und SC Wedding Berlin (398 Punkten).  Unsere Schwimmerinnen und Schwimmer holten den 16. Platz von insgesamt 20 Vereinen mit 20 Punkten. Wobei man fairerweise dazu sagen muss, dass die SG Schöneberg mit 221 Starts (46 Schwimmerinnen und Schwimmern) und wir nur mit 53 Starts (17 Schwimmerinnen und Schwimmern) punkteten.

Ich freue mich sehr, dass wir zwei Bronzemedaillen holen konnten. Herzlichen Glückwunsch an die Medaillenträger!

Zudem ist es uns gelungen unter die ersten 10 Plätze zu kommen:

  1. Platz 1 x
  2. Platz 3 x
  3. Platz 1 x
  4. Platz 4 x
  5. Platz 4 x
  6. Platz 2 x
  7. Platz 3 x.

 

Für einige unserer Schwimmerinnen und Schwimmern war es der erste externe Wettkampf. Alle haben sich als ein wunderbares zusammenhaltendes Team präsentiert. Es war großartig zu sehen, wie untereinander angefeuert und mitgefiebert wurde. Neue Freundschaften wurden geknüpft, auch über die eigene Trainingsgruppe hinaus. Ihr wart alle spitze! Macht weiter so!

Die zwei Tage mit euch haben mir sehr viel Spaß gemacht.

Bedanken möchte ich mich aber auch bei André und Camilla, die mir bei der Wettkampfbetreuung der Schwimmerinnen und Schwimmer tatkräftig unter die Arme gegriffen haben. Vielen Dank, dass ihr auch dabei wart. Auch wir waren ein super abgestimmtes Team und hatten viel Freude unser starkes Team zu begleiten 😊.

Es wäre toll, wenn wir nächstes Jahr mit mehr Schwimmerinnen und Schwimmern an den Start gehen und die Chancen auf die 1.-3. Plätze und den Mannschaftspokal erhöhen können!!!

Tina Kamischke
Jugendwartin

International Swim Cup 2019

Written by Daniel. Posted in Allgemein, Berichte zu Kinder-/Jugendwettkämpfen

Am 28. Und 29. September 2019 fand dieses Jahr wieder in der Landsberger Allee der International Swim Cup statt. Insgesamt waren 57 Vereine aus 7 Ländern, mit 4691 Starts vertreten. Wir gingen mit sieben Teilnehmerrinnen an den Start und hatten riesigen Spaß.

Schon das morgendliche Einschwimmen um 9.00 Uhr war für uns eine lustige Angelegenheit. Während des Wettkampfes feuerten wir uns gegenseitig an und freuten uns über die geschwommenen Zeiten, mit teilweise sogar Bestzeiten. Trotz unserer kleinen Gruppe waren wir mit unseren Anfeuerungsrufen nicht zu überhören. Wir hatten jede Menge Spaß, was für uns das Wichtigste war.

In den Pausen, zwischen den Starts, saßen wir zusammen unterhielten uns und lachten. Jeder Wettkampf begann mit einer gemeinsamen Aufwärmphase bei dem wir uns gegenseitig Mut machten.

Letztendlich waren wir mit unseren erreichten Leistungen sehr zufrieden, besonders, bei so einem großen und internationalen Wettkampf. Die Stimmung in der Halle war aufgeladen mit Teamgeist, Hoffnung und viel Freude. Dieses Wettkampfwochenende war für uns super toll und voller Erfolge.

Sabrina