Schwimmabzeichen

Als offiziell zertifizierte Schwimmschule (SchwimmGUT) in Berlin bietet unser Verein unter anderem auch die Abnahme von Schwimmabzeichen an.

Welche Schwimmabzeichen können bei uns erworben werden?

In unseren Schwimmkursen können das Frühschwimmerabzeichen »Seepferdchen« und das Deutsche Jugendschwimmabzeichen »Bronze« erworben werden.

Die Termine zu unseren Schwimmkursen können Sie hier einsehen: Termine

Hinweis: *) Die Abnahme der Deutschen Jugendschwimmabzeichen »Silber« und »Gold« als Jugendschwimmpass (bis 18 Jahre) bieten wir nur unseren Mitgliedern auf Nachfrage und nach Terminvereinbarung, bevorzugt in den Ferien, an. Dafür erforderliche Nachweise, die in unserem Schwimmbad nicht abgenommen werden können (z.B. der Sprung vom 3m-Brett), müssen in anderen Bädern erbracht und uns am Tag der Abnahme vorgelegt werden. Das Abzeichen, als Aufnäher, kann zusätzlich für 2,50€ bei uns erworben werden. Für einen Termin melden Sie sich bitte über unser Kontaktformular.

Frühschwimmer »Seepferdchen« Deutsches Jugendschwimm-abzeichen – »Bronze« (Freischwimmer) Deutsches Jugendschwimm-abzeichen – »Silber«*) Deutsches Jugendschwimmabzeichen – »Gold«*) (ab 9 Jahre)
seepferdchen-schwimmabzeichen
Leistungen

  • Kenntnis von Baderegeln
  • Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen in Bauch- oder Rückenlage (Grobform, erkennbares Ausatmen)
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultiefe bezogen auf den Prüfling)

Der Erwerb des Seepferdchenabzeichens ist kein Nachweis für Fähigkeiten im Sinne des sicheren Schwimmens. Eltern sollten weiterhin Ihre Kinder am und im Wasser beaufsichtigen und eng begleiten.

Nach dem Frühschwimmer-abzeichen „Seepferdchen“ kann das „Deutsches Jugendschwimm-abzeichen – BRONZE“ erlangt werden.

Leistungen

  • Kenntnis von Baderegeln
  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen, mindestens 200 m, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in einer anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • Einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines kleinen Gegenstandes
  • Paketsprung vom Startblock oder 1-m-Brett.
Leistungen

  • Kenntnis von Baderegeln und Verhalten zur Selbstrettung (z. B. Verhalten bei Erschöpfung, Lösen von Krämpfen)
  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen, in dieser Zeit sind mind. 400 m zurückzulegen, davon 300 m in Bauch- oder Rückenlage, in einer erkennbaren Schwimmart und 100 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • Zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines kleinen Gegenstandes
  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser
  • Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe
Leistungen

  • Kenntnis von Baderegeln
  • Kenntnis der Hilfe bei Bade- Boots und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung)
  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Min. Schwimmen, in dieser Zeit sind mind. 800 m zurückzulegen, davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen, Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten, 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen, 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Absto­ßen vom Beckenrand)
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Gegenständen (z.B. kleinen Tauchringen) aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von 3 Minuten mit höchstens 3 Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen

Informationen zu weiteren Schwimmabzeichen sind auf der Seite des DSV zu finden.

Informationen zur Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen finden Sie hier.