Die Berliner Schwimmjugend besucht das Olympiastadion

Written by Daniel. Posted in Allgemein, Berichte zu Allgemeinen Veranstaltungen, Berichte zu Kinder-/Jugendveranstaltungen, Berichte zur Jugendarbeit

Das Olympiastadion ist ein historischer Ort, an dem 1936 die Olympischen Spiele ausgetragen wurden. Der Architekt Werner March entwarf ein imposantes Stadion auf der ehemaligen Rennbahn.

Aber wer kennt schon die ganze Geschichte des Stadions und wer hatte schon einmal die Gelegenheit, Bereiche anzusehen, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind?

Am 28.5.2022 wollte die Berliner Schwimm-Jugend es wissen und traf sich um 12.40 Uhr zu einer Besichtigung des Olympiastadions.

Die 60 TeilnehmerInnen wurden in 3 Gruppen eingeteilt und dann ging es auch schon los!

Drei Guides führten uns u. a. in die VIP-Bereiche, in die Spielerkabinen und in die unterirdische Aufwärmhalle. Am Rande der blauen Laufbahn wurde uns die beeindruckende Perspektive des modernen Multifunktionsstadions gezeigt und dabei die Geschichte und die Architektur des Olympiastadions nähergebracht.

Natürlich haben wir uns auch das Freibad angeschaut….

Die Besichtigung ging leider nur 60 Minuten und die gingen sehr schnell vorbei. Es gab so viel zu sehen und trotzdem haben wir noch lange nicht alles auf dem Gelände gesehen.

Trotzdem waren die TeilnehmerInnen begeistert. Wir verabschiedeten uns gegen 14.30 Uhr und gingen alle mit viel Geschichtswissen und tollen Eindrücken nach Hause. Wie bestellt, fing es auch dann erst an zu regnen 😉…

Folgende Vereine waren dabei: Berliner Turn- und Sportclub e. V., SC Siemensstadt Berlin e. V., Schwimmverein Märkisches Viertel e. V., SG Neukölln e. V. und der SV Berolina e. V.

Schön, dass ihr dabei wart!

Eure Tina
Jugendwartin des Berliner Schwimm-Verbandes e. V.

 

Alles Walzer auf dem Sportlerball 2022 im SCS

Written by Daniel. Posted in Allgemein, Berichte zu Allgemeinen Veranstaltungen

Am 14.05.2022 fand nach langer, coronabedingter Pause endlich wieder der Sportlerball im SCS statt. Obwohl wir Schwimmer uns ja im Wasser am wohlsten fühlen, wurden wir auch in diesem Jahr mit der Organisation und Durchführung der Ballgarderobe betraut. Da die Gaderobe das Tor zum Ball ist und den ersten und letzten Eindruck der gesamten Veranstaltung vermittelt, baute der Verein auf die langjährige Erfahrung der Schwimmabteilung und wir haben ihn und die Gäste nicht enttäuscht.

Mit einem großen Personalstamm von 17 Leuten begannen wir um 17.00h mit den Vorbereitungen und hatten alles schön hergerichtet, als die ersten Gäste pünktlich um 18.15h erschienen, um uns ihre Jacken, Mäntel, Schuhe und Taschen anzuvertrauen. Die Stimmung war heiter und gelöst, freute sich doch jeder, dass es nach so langer Durststrecke endlich wieder eine  schöne, gesellige Veranstaltung gab. Während in der Garderobe fleißig gearbeitet wurde, empfing Susanne die Ehrengäste und Andrzej kümmerte sich um den reibungslosen Ablauf auf dem Parkplatz. Um 19.30h konnten Pauline und Sabrina dann die Gäste in die zum Ballsaal umgestaltete Sporthalle einlassen und der bunte Abend begann.

Als es gegen 21.00h ruhiger in der Garderobe wurde, eröffneten wir unser Garderobenbuffet und verfolgten auf einer eigens eigerichteten Fernsehwand den ESC. Da nur gelegentlich Gäste zu uns kamen, um die Schuhe zu wechseln, hatten wir ausreichend Zeit, interessante Gespräche zu führen, die nicht nur mit dem Trainingsbetrieb zu tun hatten. Wir verbrachten neben der Arbeit einen unterhaltsamen Abend und schauten ab und zu auch mal auf das bunte Treiben im Saal oder schwangen selbst das Tanzbein.

Ab 23.00h wurden wir dann so nach und nach mit der Ausgabe der Jacken und Schuhe gefordert und als um 2.30h der letzte Bügel leer war, wir alles wieder tip top aufgeräumt hatten, machten wir uns alle auf den Weg durch die Nacht nach Hause.

Auch wenn diese Veranstaltung durch seine Länge auch anstrengend ist, so freuen wir uns jedes Mal auf diesen gemeinsamen Abend außerhalb der Schwimmhalle und darüber, dass der Vorstand auf die Schwimmer zählt und vertraut, denn er weiß, wir sind ein starkes Team und was wir anpacken, das funktioniert.

DANKE an Pauline, Susanne und Jürgen Sedlag, Moni und Udo Henze-Roth, Alexia Pritschow, Tina Kamischke, Petra und Andrzej Kuczaj, Tobias Böker, Julia Joachim, Daniel Gromes, Sabrina, Carmen, Sven und Regina Wesely für ihren unermüdlichen Einsatz und den schönen Abend.

Bis zum nächsten Mal …..alles Walzer oder was..?!!

Regina Wesely

Vereinsmeisterschaften 2022 (Teil 1) – Kurze Strecke

Written by Daniel. Posted in Allgemein, Berichte zu Allgemeinen Veranstaltungen, Berichte zu Kinder-/Jugendwettkämpfen, Berichte zu Vereinsmeisterschaften

Am 28.04.2022 fand, nach über zwei Jahren Pause, wieder unsere Vereinsmeisterschaft „kurze Strecke“ statt, bei der Wettkämpfe über 50m in jeweils Delfin, Rücken, Brust und Kraul ausgetragen wurden. Lediglich die ganz jungen SchwimmerInnen, Jahrgang 2015 und jünger, absolvierten 25m in Brust und Kraul.

Nach dieser langen Zeit ohne Wettkämpfe freuten sich die älteren Vereinsmitglieder sehr auf dieses Event und die ganz neuen Mitglieder, die teilweise erst in diesem Jahr dem Verein beigetreten sind, waren sehr aufgeregt auf das, was da kommen sollte.

Nachdem das Organistionsteam die Halle für den Wettkampf hergerichtet hatte, stürmten alle Teilnehmer gleichzeitig das Schwimmbecken, um sich einzuschwimmen. Das brachte das Wasser schon zum ersten Mal so richtig zum brodeln.

Bevor die Rennen beginnen sollten, versammelten sich alle SchwimmerIhnnen, die Schiedsrichter und das Kampfgericht um das Becken, um aus voller Kehle unser Vereinslied zu singen (Text siehe Homepage). So motiviert ging es dann an den Start. Alle Aktiven gaben im Wasser ihr Bestes und wurden von den anderen  SchwimmerInnen vom Beckenrand aus kräftig angefeuert. Dabei enstanden viele neue Bestzeiten und erschöpft, aber sichtlich stolz verließen die Kinder, Jugendlichen und Masters das Becken. Das Kampfgericht hatte bei dem schnellen Durchlauf mächtig zu tun. Die Stimmung wurde im Verlaufe des Abends immer besser und auch den zuschauenden Eltern war der Stolz auf ihre Kinder anzusehen.

Pünktlich um 20.00h ging der letzte Start ins Wasser und beendete unseren ersten Wettkampf 2022 im eigenen Bad. Insgesamt nahmen 102 SchwimmerInnen am vereinsinternen Wettkampf teil.

Wir gratulieren allen Teilnehmern dieser Vereinsmeisterschaft, dass sie sich dieser Herausforderung gestellt und die tollen Leistungen erbracht haben!!! Ihr könnt sehr stolz auf Euch sein!!!

Und wir danken allen Helfern, Trainern, dem Kampfgericht und den Schiedsrichtern für den tollen Wettkampf!!! Ohne Euren tatkräftigen Einsatz wäre so eine Veranstaltung gar nicht möglich! Wir sind froh mit Euch ein so tolles Team zu haben!!!

Regina Wesely