Abkürzungen

Hier erhalten Sie Informationen über die Bedeutung der meist verwendeten Abkürzungen in unserem Schwimmmbetrieb.

 

Abschl = Abschlag

Ar = Arme

B = Brust

Be = Beine

D = Delphin

GA1 = Grundlagenausdauer 1
Zur Verbesserung der Muskelausdauer und aeroben Energiegewinnung. Niedrige Intensität (75-80 % der maximalen Herzfrequenz)

GA1-2 = Grundlagenausdauer 1-2
Entwicklung der aeroben Ausdauer und Bewegungsökonomie Mittlere Intensität (80-90% der maximalen Herzfrequenz)

GA2 = Grundlagenausdauer 2
Zur Verbesserung von aerober Kapazität, Geschwindikeit und Motorik. Hohe Intensität (85-95% der maximalen Herzfrequenz)

Gl = Gleichschlag

HSA = Hauptschwimmart
Die am besten beherrschte Schwimmart, bzw. die im Wettkampf bevorzugte Schwimmart.

K = Kraul

Kombi = Kombination
Schulung der koordinativen Fähigkeiten: Kombination verschiedener Schwimmarten (z.B. Delfin-Arme + Kraul-Beine oder Brust-Arme + Delfin-Beine)

L = Lagen

NSA = Nebenschwimmart
Gegenteil zur Hauptschwimmart. Die drei Schwimmstile, die nicht Hauptschwimmart sind.

R = Rücken

REKOM = Regeneration- und Kompensation
Lockeres Training bei sehr niedriger Intensität zur bestmöglichen Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit.

S = Schwimmen

SA = Schnelligkeitsausdauer
Gleichmäßig hohes Tempo zur Verbesserung des Durchhaltevermögens (Ermüdungsresistenz).

T = Tauchen

= Technische Übung
Übungen zur Verbesserung der Schwimmtechnik.

Vmax = maximale Geschwindigkeit (Sprint)
Schwimmen Sie so schnell wie Sie können

WSA = wettkampfspezifische Ausdauer
Vorbereitung auf das Renntempo bei hoher Intensität (>90% der maximalen Herzfrequenz)